Rußmännchen zum Anstecken

0

Ich kann garnicht sagen, welcher Ghibli-Film mein Liebster ist. Sie alle sind einfach wundervoll und jeder hat eine schöne und interessante Tiefe, wenn man sich näher damit beschäftigt. In einigen Filmen, wie “Mein Nachbar Totoro” oder “Chihiros Reise ins Zauberland” tauchen diese kleinen stummen Gesellen auf: Rußmännchen. auf  japanisch heißen sie “Susuwatari” ( ススワタリ )  = “Wandernder Ruß” oder Makkuro kurosuke ( 真っ黒黒助 ) = “Pechschwarzer Helfer”. Sie sind ein von Miyazaki, dem Mitbegründer von Studio Ghibli, erfunderner Yokai. Yokais sind in der (unglaublich vielschichtigen und sehr interessanten) japanischen Mythologie übernatürliche Wesen, viele davon, wie zB Kitsune (oft missgünstige Fuchs-Wesen) oder Oni (eine Art Oger), sind eher gefährlich, aber die kleinen Rußmännchen sind ganz liebe und scheue Gesellen. In “Mein Nachbar Totoro” leben sie im verlassenen Haus, in dem die Familie einzieht und fühlen sich vor allem in den dunklen Ecken und Ritzen wohl. In “Chihiros Reise ins Zauberland” arbeiten sie für Kamaji, schleppen Kohle und essen am liebsten bunte Süßigkeiten.

Aber genug der Theorie. Mit meiner Anleitung für Rußmännchen-Pins könnt ihr die kleinen Gesellen jetzt überall mit hin nehmen. Und das ganze ist auch noch so einfach, dass man das super zusammen mit Kindern basteln kann! Ja, es gibt verschiedene Anleitungen für die PomPoms, die die Grundlage für diesen Anstecker sind, offt werden hier Pappringe eingesetzt. Aber ich bevorzuge diese Art, denn hier hab ich das Gefühl mehr Freiheit bei endgültigen Form zu haben. Das Rußmännchen soll eher eierförmig oder sogar würfelförmig sein, kein Problem. Es soll eher strubbelig sein, klar gerne. Es soll ein paar einzelne abstehende Haare haben, cool, lass das machen… Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Wenn ihr natürlich besser mit der Pappring-Variante klar kommt, oder euer Knirps diese im Kindergarten schon gemacht hat, gerne, kein Problem.

Also, los gehts:
Das braucht ihr:

Ihr benötigt:
Schwarze Wolle
Anstecknadeln oder alternativ Sicherheitsnadeln
Moosgummi in Schwarz und Weiß für die Augen (es geht auch Pappe oder festeres Papier, oder auch “Googly Eyes” aus dem Bastelladen, am Ende des Artikels seht ihr die verschiedenen Varianten)
Schere, Bastelkleber und einen Bleistift o.ä. zum Vorzeichnen

 

 

 

 

 

Schritt 1 Als erstes geht’s an die Augen. Zeichnet euch Kreise von 1-1,5cm Durchmesser auf das weiße Moosgummi vor. Ich hab hier zum Beispiel einen normalen Edding als “Schablone” benutzt.

 

Schritt 2 Für die Pupillen schneidet entsprechend kleinere Kreise aus. Da diese ziemlich klein sind und vorzeichnen auf dem schwarzen Moosgummi sowieso schwer zusehen ist, drückt einfach den Druckknopf eines Kugelschreibers fest in das Moosgummi. Den hinterlassenen Abdruck kann man gut ausschneiden und er hat eine passende Größe.

 

Schritt 3 Klebt dann die Pupillen auf die weißen Kreise. Schaut euch da vorher am besten nochmal Bilder von Rußmännchen an. Viele “schielen” ein wenig, aber ihr könnt sie schauen lassen wie ihr wollt. Ihr könnt zum Beispiel auch verschieden große Pupillen aufkleben und sie so verwirrt/verrückt schauen lassen. Falls euch oder eurem Knirps das Aufkleben und Ausschneiden der Pupillen zu schwierig ist, könnt ihr sie auch einfach mit einem schwarzen Stift aufmalen!

 

Schritt 4Ihr habt jetzt die Augen fertig, jetzt kommt der Körper. Legt den Wollfaden um 3 Finger (4 bei kleinen Kinderhänden), haltet dabei das lose Ende des Fadens zwischen den Fingen fest, damit nix verrutscht. Ihr könnt hier auch zB eine Gabel verwenden um ganz kleine Rußmännchen zu basteln.

 

Schritt 5 Wickelt den Wollfaden jetzt oft um die 3 Finger, passt hier auf nicht zu fest zu wickeln, das Ganze kann ganz schön eng werden. Und gebt acht den Faden nicht zu oft zu kreuzen oder schief zu wickeln, immer schön gleichmäßig nebeneinander. Ihr solltet mindestens 90-100 Umdrehungen schaffen, je mehr desto fluffiger wird euer Rußmännchen.

 

Schritt 6 Ihr könnt den Faden jetzt abschneiden. Schneidet dann zusätzlich noch ein Stück von 20cm vom Wollfaden ab. Jetzt müsst ihr die Schlaufen mit dem 20cm-Stück in der Mitte zusammen knoten. Das geht manchmal noch wenn das Paket noch auf den Fingen gewickelt ist (Ihr müßt das einzelne Stück durch die Finger durchfädeln) oder ihr nehmt die Schlaufen vom Finger ab, haltet aber alles gut fest, damit nix durcheinanderkommt. Knotet das ganze sehr sehr fest zusammen, damit am Ende alles gut hält.
Lasst die Enden dieses Fadenstücks ruhig lang. Dort kann man den Pompom in den nächsten Schritten gut festhalten und man kann am Ende super die Nadel befestigen.

 

Schritt 7 Schneidet jetzt die Schlaufen auf jeder Seite mit einer scharfen Schere auf. Achtet darauf nicht zu sehr an den Fäden zu ziehen, damit ihr einzelne Teile nicht rauszieht.

 

Schritt 8 So sollte das ganze danach aussehen. Ganz schön wuselig, der Kleine.
Der braucht dringend eine neue Frisur!

 

Schritt 9 Schneidet alle abstehenden Fäden ab und “frisiert” bis ihr eine Kugel habt. Dabei kann ganz schön was weggeschnitten werden, keine Angst.
Kleiner Tipp: macht das nicht auf Teppich, die Fusseln bekommt ihr nie wieder weg! Ihr hab hier zB alles gleich in einer Schale aufgefangen.

 

Schritt 10 Befestigt jetzt die Anstecknadel an der Rückseite. Wie gesagt eignet sich der Knotenfaden am Besten dafür, da der auch nicht aus dem Verbund rausfallen kann. Gut festknoten und alle Überstehende abschneiden.
Ihr habt’s fast geschafft!

 

Schritt 11 Klebt jetzt nur noch die Augen auf den fluffigen Ball. Drückt dabei nicht zu sehr, damit die Augen nicht die Fäden durcheinanderbringen, verwendet eher etwas mehr Kleber.

 

Fertig! Fertig sind eure Rußmännchen-Pins!
Hier seht ihr übrigens verschiedene Augenvarianten. Bastelt einfach die, die euch am Besten gefallen!

Ihr könnt die kleinen Gesellen verändern wie ihr wollt! Ihr könnt zB lange Fäden mit Knoten oder Perlen/Kugeln am Ende stehen lassen oder daran befestigen, so haben sie Arme und Beine. Oder ihr bastelt bunte Varianten! Zeigt uns doch eure Variante auf unserer Facebook-Seite!

Share.

About Author

Leave A Reply