Tutorial: Super Mario Papier Box

0

Mit ganz einfachen Mitteln lässt sich eine hübsche kleine Geschenkbox basteln, die mit sich mit ebenfalls einfachen Mitteln zum Retro-Nerd-hit verzaubern lässt.
Hier zeige ich euch die Grundlagen für die Papier-Box, dann könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen. Ich kenne diese Bastelei noch aus Kindergarten- und Grundschulzeiten, also keine Angst, es ist absolut Bastel-Noob tauglich!
Viel Spaß!

Ihr benötigt:

Schere
Kleber
2 Blatt Papier je nach gewünschter Größe

tut_box1Mit 2 DIN A4 Blättern bekommt ihr eine Box von ca. 7 x 7 x 3,5 cm.
Mit 2 DIN A5 ca. 5 x 5 x 2,5cm.
Für eine Box in Ring-Größe (3,25 x 3,25 x 1,5 cm) reicht schon ein Papier-Quadrat von ca. 9x9cm.
Jede Papier-Stärke funktioniert, mit stärkerem Papier wird die Box stabiler. aber auch normales Kopier-/Drucker-Papier (80 g/m²) geht ohne Probleme.

Die Vorbereitung:

tut_box3

1. Faltet 1 Blatt so, dass ein Quadrat entsteht. Dazu knickt ihr eine Ecke wie auf dem Bild, den überstehenden Teil dann einfach abschneiden.

tut_box4

2. Das 2. Blatt wird nach dem gleichen Prinzip geknickt, allerdings sollte dieses Quadrat minimal kleiner sein. Nur so passen die beiden Hälften am Ende ineinander. Ich empfehle bei jeder Papiergröße ca. 1cm. Überstehende Seiten wieder abschneiden.
Falls ihr mit bereits quadratischem Papier arbeitet könnt ihr diese Schritte natürlich überspringen, verkleinert lediglich eines der Quadrate.

 

So, Los geht’s:

tut_box6

3. Ihr habt bereits eine diagonale Knick-kante in euren Quadrat. Fügt jetzt noch die zweite hinzu.

tut_box7

4. Knickt alle 4 Ecken zum Mittelpunkt. Und dann wieder auseinander, wir benötigen nur die entstandenen Knick-linien.

tut_box8

5. Die entstandenen Knicke kreuzen die Diagonalen. Knickt jetzt die gegenüberliegende Ecke (A) auf diesen Schnittpunkt (B). Ihr solltet ein gleichmäßiges Muster an Knicken erhalten.

tut_box17

6. Jetzt das ganze einmal rumdrehen und die Ecken auf den nächstgelegenen Schnittpunkt (C) knicken und eingeknickt lassen.

tut_box9

7. Wenn ihr etwas auf eure Box kleben oder zeichnen wollt, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt. Die markierte Fläche wird am Ende die Front der Box werden. Allerdings funktioniert das verzieren an der fertigen Schachtel auch ganz gut, also keine Sorge.

tut_box11

8. Das Papier wieder umdrehen, sodass die gefalteten Ecken nach unten zeigen. Schneidet jetzt das Papier entlang der markierten Linien ein. Achtet darauf, dass ihr nicht zu weit in das innere Quadrat schneidet, sonst wird eure Box später unschöne Löcher haben.

tut_box12

9. Faltet nun die beiden gegenüberliegenden “größeren” Teile jeweils an den langen Knickkanten zusammen. Wenn eure Knicke sauber sind, geht das fast von allein.

tut_box13

Bringt etwas Kleber auf die kleine Ecke am Ende auf und klebt diese in das innere Quadrat. Faltet die überstehenden “Ohren” etwas nach Innen. Tadaa, 2 Wände stehen schon.

tut_box14

tut_box15

10. Faltet nun den kleineren Wandteil so, dass ihr die “Ohren” einer Seite umfasst. Wieder etwas Kleber auf die kleine äußere Ecke und am Boden festkleben.

tut_box16

Das ganze 2x und ihr seid fertig!
Glückwunsch! Das ganze könnt ihr am zweiten Blatt Papier gleich nochmal üben…

Ihr seht also, es ist ganz einfach.
Eure Box könnt ihr mit bereits gemustertem Papier falten oder auch bemalen und bekleben.

Ich habe hier gelbes Papier gewählt und mit Sprites aus den Super Mario Spielen verziert. (Ich weiß, ich weiß, es sind nicht alle aus der gleichen Ära 😉 )
Einfach ausschneiden und draufkleben. Aber Vorsicht: Papier-Pixel auszuschneiden ist was für Geduldige und Gamer mit ruhigen Händen! Sprites zum Download gibt’s auf Anfrage!

Schreibt mir einfach!
supermario_box2

Share.

About Author

Leave A Reply